Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/kinosteffie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kino und Italien

Hey ihr Lieben,

Ich habe einen Studienplatz bekommen! Zum Wintersemester kann ich mit BWL anfangen und endlich meinen Job im Kino kündigen, weil meine Eltern mir dann wieder mehr Geld geben. Obwohl ich das Kino eigentlich inzwischen schon ganz gern habe.. Solange nicht bald irgendwelche Filme anfangen und ich nicht an der Kasse sitzen muss, kann ich mich immer hinten in den Saal setzen und Filme schauen. Habt ihr schonmal in der Pause mal eben so einen Kinofilm gesehen? Gar nicht mal so schlecht! Vor ein paar Tagen habe ich den neuen Film mit Matthias Schweighöfer gesehen. Der Typ ist echt süß. Und der Film war unglaublich witzig!
Und die Bezahlung ist für ein bisschen Tickets verkaufen und Filme schauen auch gar nicht mal so übel. Vielleicht behalte ich den Job einfach noch eine Weile und spar mir ein bisschen was zusammen.
Gerade hab ich mir neue Vans übers Internet bestellt. Über http://www.def-shop.com/Vans/ habe ich echt super Schuhe gefunden. Und schnell ankommen tun die Sachen auch auf jeden Fall.
Wenn ich ein bisschen Geld verdient habe, fahre ich wahrscheinlich mit einer Freundin wieder nach Italien. Sie steht auch total auf Camping und bevor ich mit dem Studieren anfange, will ich auf jeden Fall noch mal raus aus Salzkotten. Mir würde sogar eine kleine Fahrt an die Ostsee reichen. Ich habe auf dieser Seite echt ein paar tolle Plätze gefunden. Vorallem in Italien sind die Plätze großartig. Wichtig ist mir auf jeden Fall die Nähe zum Meer und die Nähe zu einer coolen Stadt. Man will ja vielleicht auch mal auf eine Party gehen und ein bisschen feiern. Es würde mich echt total freuen, wenn das alles hinhauen würde.

Bis bald euch allen,

Steffi
22.4.13 11:26


Werbung


Geburtstag

Hallo Leute,

der Geburtstag war eine saubere Fete! Es hat nicht geregnet, meine Eltern war erstaunlich locker. Ich habe viel getrunken und hatte am nächsten Tag trotzdem keinen Kater. Großeltern hatten so viel Mitleid, dass ich im Kino jobbe, dass sie mir viel Geld gaben...Besser geht es also nicht! Juhu!!!

Lustige Geschenke habe ich auch bekommen. Ey, am geilsten war meine beste Freundin Lisa. Die hat tatsächlich so eine Riesen-Puppe von Owen Wilson herbekommen. Ich dachte nur, wo gibt es denn so was? Ganz bestimmt nicht in Salzkotten. Als ich gebettelt habe wie verrückt, meinte sich nur, sie hätte es bei Anzeigen in Düsseldorf gefunden. Danach musste sie ganz ganz lange den Besitzer überreden, diese per Post zu schicken. Er wollte es eigentlich nur bei Gegenabholung. War so ein Ami und kannte wohl nicht die Post in Deutschland. Egal, hat ja alles geklappt und ich bin mit meiner Riesenpuppe in dem kleinen Zimmer. Aber es lohnt sich. Der Owen Wilson ist schon irgendwie cool.

Übrigens habe ich mich auch für ein paar Unis beworben, bevor die Frist abgelaufen ist. Düsseldorf, Köln, Berlin, München. Die Fächer war ganz unterschiedlich. Ich konnte mich nicht entscheiden. Also habe ich mich für Kulturwissenschaften, Sportmanagement, Medienmanagement und einfach nur BWL beworben. Keine Ahnung, mal schauen, wo ich genommen werde. Wenn nicht, stört mich es auch nicht weiter. Aber wie aufwendig solche Bewerbungen sind, ist echt beknackt. Könnt´mich Stundenlang darüber aufregen. Als ob die Bewerbung schon der erste Intelligenztest zum Studieren wäre. Ende August kommen die Ergebnisse. Der Aufwand hat sich aber jetzt schon gelohnt. Meine Eltern nerven nicht mehr so krass und geben mir auf einmal wieder Taschengeld. Meine Mutter will sogar mit mir Shoppen gehen!

 

Grüßchen und bis bald,

Steffi

 

 

 

27.6.11 13:11


Mobbing

Hey,

ich muss gerade mal über Salzkotten abkotzen. Echt ey, ich weiß schon, warum ich nach Australien geflüchtet bin. Ich habe letztes Wochenende bei so einer Dorf-Feier, einige Idioten von der Schule getroffen, die mich früher ständig gemobbt haben. Solche Voll-Trottel. Der größte Lacher war ja damals zum einen mein Nachname. Ich heiße ja, Blankenruß. Daraus haben sich vieles einfallen lassen. Na gut, wenigstens waren sie kreativ. Reimt sich ja auf Fuss, als könnt ihr euch vorstellen, was dabei raus kam. "Da kommt die Blankenruß und hat einen stinkenden Fuss", oder "Blankenruß - der Ekelfuss", und so weiter… Und in der Oberstufe haben sie mich dann Lesbe genannt, nur weil ich so gut in Sport war und schneller und stärker als manch ein Typ. Na gut, ich nehme an, jeder wird mal in der Schule gemobbt. Trotzdem war es echt kein Spaß und diese Leute wieder sehen, muss ich echt nicht.

Ich war so schockiert über all die Sprüche, dass ich mich sofort in eins meiner Lieblingshobbys gestürzt habe und angefangen habe, Cocktails zu trinken. Es war ein Freitag und ich war noch Sonntag betrunken und litt unter übelstem Kater. Samstag und Sonntag musste ich auch noch arbeiten. Das war vielleicht ein Elend! Außerdem habe ich mich natürlich übelst geärgert, dass ich so viel Geld ausgegeben habe. Na gut, was passiert ist, ist passiert…

Jetzt ist das Planen meines Geburtstages angesagt. Der 26. ist ja ein Sonntag. Eignet sich perfekt, um rein zu feiern und Sonntag schön Familientag mit Kuchen und Großeltern. Abschiessen wie letztes Mal darf ich mich nur nicht. Ich feiere dann bei uns im Garten. Es darf nur nicht regnen!

 

Adieu

14.6.11 13:03


Mein Leben

Hallo,

ich bin die Steffi und arbeite als Ticketverkäuferin in Salzkotten. Ja, hört sich wie Kotzen an. Teilweise ist es auch zum Kotzen. Ist nämlich richtig klein. Andererseits habe ich hier meine Family und meine Freunde. Von daher ist alles halb so schlimm.


Ich werde in knapp 20 Tagen, also am 26. Juni, 21 und ich freue mich auf meine Geburtstagsparty. Genaueres ist noch nicht geplant, aber ich lasse es euch wissen.

Was ich sonst so mache? Vor einem Jahr habe ich also mein Abi gemacht und wollte nicht sofort studieren, obwohl meine Eltern mich so richtig gedrängt haben. Trotzdem, ich habe erstmal halbes Jahr Work & Travel in Australien gemacht. Die meiste Zeit bin ich allerdings gereist, und das Arbeiten war wirklich nur, wenn ich absolut nichts mehr zu essen hatte. Da ich ein kleiner Sport-Freak bin, habe ich die meiste Zeit gesurft. Das war ein Riesen-Spaß. War echt eine tolle Erfahrung. Ich habe da so coole Menschen kennen gelernt! Vor allem gibt es dort keinen Stress. Keiner zwingt dich, etwas zu machen und keiner ist besessen davon die große Karriere zu machen. Das war echt eine schöne Erfahrung.

Natürlich als ich zurück kam, war ich voll depri. Klar, nach Sonnenschein und Freiheit, Deutschland und meckernde Eltern kann einfach nicht gut gehen. Was ich studieren will, konnte ich mich immer noch nicht entscheiden, also jobbe ich gerade im Kino an der Abendkasse als Ticketverkäuferin. Warum auch nicht? Ich werde mich allerdings jetzt für irgendetwas bewerben an irgendeiner Uni. Nur damit mich meine Eltern in Ruhe lassen. Ich will ja studieren, aber von Anfang an das Richtige und nicht irgendwas...

 

 

So, ab zum Job! Bis bald,

Steffi

3.6.11 12:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung